X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

comfort+ business

Mit comfort+ business profitieren Sie vom umfangreichen Servicepaket der TIWAG und erhalten Strom aus 100 % Tiroler Wasserkraft. Zusätzlich tragen Sie zur Wertschöpfung in Tirol bei und haben die Gewissheit, auch auf lange Sicht gut beraten und sicher versorgt zu sein. Unser Vorteilsrechner hilft Ihnen bei der Wahl des für Sie besten Produktes ebenso wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserm Service Center.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

•    100 % Tiroler Wasserkraft
•    Dauerhaft attraktiver Preis
•    Persönlicher Betreuung und Online-Services
•    Zahlreiche Förderangebote
•    Kostenlose Energieberatung

Sie können comfort+ business gleich hier online bestellen:

Gleich online bestellen Preisinformation Erklärungen (1 bis 2) Bedingungen

comfort+ business im Kundenportal bestellen

Errechnen Sie Ihre jährlichen Stromkosten – individuell angepasst an Ihre Erfordernisse. Einfach Jahresstromverbrauch und Postleitzahl eingeben, Strompreis kalkulieren lassen und mit wenigen Klicks gleich online umsteigen!

Preisdetails zu comfort+ business

comfort+ business Energiepreise1 netto
exkl. 20 % USt
Energiepreise1 brutto
inkl. 20 % USt
Grundpreis 12,000
Euro/Jahr2
14,400
Euro/Jahr2
Arbeitspreis    6,477
Cent/kWh
  7,772
Cent/kWh

1 bis 2: Siehe Reiter "Erklärungen"

Details zur Preistabelle

1 Energiepreise: Hierbei handelt es sich um die mit dem Kunden vereinbarten Preise für die Energielieferung. Nicht enthalten sind allfällige durch Gesetz oder Verordnung vorgeschriebene weitere und geänderte Abgaben, Beiträge und Zuschläge sowie alle vom Netzbetreiber einzuhebenden Entgelte (z. B. Systemnutzungsentgelte), Zuschläge, Förderbeiträge, Steuern und Abgaben.

2 Jahr: Für die zeitanteilige Verrechnung gilt: Ein Jahr entspricht 365 Tagen.

Voraussetzungen

Zusätzlich zu den Allgemeinen Lieferbedingungen Elektrische Energie (ALB) gelten für die Belieferungen mit den FAIRPLUS-Produkten die jeweils angeführten Voraussetzungen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Unternehmer im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) Jahresverbrauch der Verbrauchsstelle bis 100.000 kWh.

Netzseitige und zählertechnische Voraussetzungen:
Anschluss an die Netzebene 7, nicht gemessene Leistung - eine Tarifzeit Eintarifzähler. Liegen die netzseitigen und zählertechnischen Voraussetzungen noch nicht vor, bitten wir Sie, diese mit dem Netzbetreiber zu vereinbaren. Ändern sich die Voraussetzungen bei Ihrer Verbrauchsstelle, informieren Sie bitte unser Service Center unter der Telefonnummer 0800 818 819.

Rechtsverhältnis des Kunden zum Netzbetreiber:
Die Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis des Kunden mit dem jeweiligen Netzbetreiber werden von diesem Vertragsverhältnis nicht berührt. Der jeweilige Netzbetreiber stellt die vom Kunden an ihn zu zahlenden Entgelte (z.B. Systemnutzungsentgelte), Zuschläge, Förderbeiträge, Steuern und Abgaben gesondert in Rechnung.

Gemeinsame Verrechnung Netz und Energie:
Für Neukunden ab 01.01.2019 erfolgt bis auf Weiteres eine gemeinsame Verrechnung von Netz- und Energieentgelten durch die TIWAG. TIWAG behält sich eine getrennte Abrechnung jederzeit vor.

Für Verbrauchsstellen im Verteilernetzgebiet der TINETZ-Tiroler Netze GmbH:
Für den Netzbereich der TINETZ-Tiroler Netze GmbH gilt: Insoweit und insofern die TIWAG Forderungen der TINETZ-Tiroler Netze GmbH wie Entgelte (z.B. Systemnutzungsentgelte), Zuschläge, Förderbeiträge, Steuern und Abgaben verrechnet und einhebt, erfolgt dies im Rahmen der bestehenden umsatzsteuerlichen Organschaft. Im Falle des Zahlungsverzuges werden von der TINETZ-Tiroler Netze GmbH zusätzlich Mahnspesen gemäß der jeweils gültigen Systemnutzungsentgelte-Verordnung in Rechnung gestellt (derzeit: 1. Mahnung: 0,00 EUR, 2. Mahnung: 1,50 EUR, 3. Mahnung: 5,00 EUR).

Für Verbrauchsstellen außerhalb des Verteilernetzgebietes der TINETZ-Tiroler Netze GmbH:
Sofern und solange eine gemeinsame Verrechnung von Netz- und Energieentgelten erfolgt, wird zwischen dem Kunden, dem örtlichen Netzbetreiber und der TIWAG die Anwendung des Vorleistungsmodells gemäß den Umsatzsteuerrichtlinien 2000 (Rz 1536 und 1536a) idgF vereinbart. Das Vorleistungsmodell ist Bedingung für eine gemeinsame Abrechnung von elektrischer Energie und Netzkosten durch den Energielieferanten. Der örtliche Netzbetreiber verrechnet die Netzentgelte der TIWAG, welche ihrerseits dem Kunden eine gemeinsame Rechnung über Energielieferung und Netzkosten ausstellt. Die Vereinbarung des Vorleistungsmodells kann von jedem Vertragspartner (auch vom Netzbetreiber) ohne Einhaltung einer Frist unabhängig vom Liefervertrag gekündigt werden. Teilzahlungen des Kunden werden anteilig auf das Entgelt für elektrische Energie und das Netzentgelt gewidmet. Die Vereinbarung des Vorleistungsmodells bewirkt keine Änderung der zivilrechtlichen Verhältnisse, d.h. der Kunde bleibt Schuldner des örtlichen Netzbetreibers. Die vollständige Bezahlung der von der TIWAG iSd § 11 UStG 1994 idgF ausgestellten Rechnung durch den Kunden wirkt jedoch auch gegenüber dem örtlichen Netzbetreiber schuldbefreiend.

 

 

scroll up