X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

FAQs

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Stromrechnung Produkte An- und Abmeldung Teilbetragserklärung Elektromobilität

Wie errechnet sich meine monatliche Akontozahlung?

Grundsätzlich werden Abschlagzahlungen entsprechend dem Verbrauch im zuletzt abgerechneten Zeitraum anteilig berechnet.

Sind Änderungen meiner Akontozahlung jederzeit möglich?

Ja. Änderungen sind im Kundenportal der TIWAG jederzeit möglich. Oder wenden Sie sich telefonisch unter 0800 818 819 (kostenfrei aus ganz Österreich) an unser Service Center bzw. teilen Sie uns Ihre Wünsche einfach per E-Mail an sc@tiwag.at mit. Kunden außerhalb Österreichs erreichen uns unter der Telefonnummer +43 (0)50607 27060.

Die Summe meiner monatlich geleisteten Akontozahlungen übersteigt den Gesamtbetrag der Stromrechnung. Was geschieht mit meinem Guthaben?

Wir überweisen Ihr Guthaben umgehend an Sie. Wenn Sie Ihre Stromrechnung mit Erlagschein begleichen, teilen Sie uns dazu bitte schriftlich Ihre Bankverbindung mit. Wenn Sie die Stromrechnung über eine Einzugsermächtigung bezahlen, überweisen wir Ihr Guthaben auf Ihr Konto.

Warum wird die erste Akontozahlung auf meiner Jahresverbrauchsabrechnung mitverrechnet?

Durch die gemeinsame Bezahlung der Jahresverbrauchsabrechnung und der ersten Akontozahlung sparen Sie sich einen Weg zu Ihrer Bank und zusätzlich eventuell anfallende Bankgebühren.

Warum werden auf meiner Jahresverbrauchsabrechnung Mahnspesen in Rechnung gestellt?

Sollten während des letzten Abrechnungszeitraumes die Spesen für eine Mahnung nicht bezahlt worden sein, so werden diese Spesen im Zuge der Jahresverbrauchsabrechnung berücksichtigt.

Warum ist auf meiner Jahresverbrauchsabrechnung ein Zähler mit zwei verschiedenen Anfangs- und Endzählerständen angeführt?

In Ihrer Verbrauchsstelle ist ein Zweitarifzähler eingebaut. Dieser erfasst den Stromverbrauch zwischen 6 und 22 Uhr und zwischen 22 und 6 Uhr jeweils getrennt. Die getrennte Erfassung des Stromverbrauches ist für die Wahl des am besten geeigneten Produktes sehr nützlich.

Welche Vorteile bieten die Produkte der TIWAG?

Unsere Produkte stehen für hohe Servicequalität bei günstigen Preisen! Mit der TIWAG haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner in allen Energiefragen, können gratis eine persönliche Energieberatung in Anspruch nehmen und Ihre Kosten dadurch zusätzlich reduzieren. Sie genießen höchste Versorgungssicherheit und Vor-Ort-Service. Als TIWAG-Kunde nutzen Sie heimische Energie und sichern Tiroler Arbeitsplätze.

Habe ich das für mich günstigste TIWAG-Produkt?

Eine Produktvergleichsberechnung können Sie jederzeit gerne im Kundenportal durchführen oder wenden Sie sich an unser Service Center.

Kann ich zB von FAIRPLUS Business auf FAIRPLUS Profi umsteigen?

Grundsätzlich ist der Wechsel von einem FAIRPLUS-Produkt zu einem anderen für Geschäftskunden möglich, sofern die zählertechnischen Voraussetzungen vorliegen oder bis zu diesem Zeitpunkt geschaffen werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Service Center informieren Sie gerne.

Wo erfahre ich, mit welchem Produkt mein Stromverbrauch derzeit abgerechnet wird?

Sie sehen auf Ihrer Rechnung oder im Kundenportal, welches Produkt Sie derzeit beziehen. Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich einfach an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Service Center.

Brauche ich einen neuen Zähler?

Für FAIRPLUS Privat und FAIR Online Privat ist keine neue Zähleinrichtung notwendig. Beim Produkt FAIRPLUS Nacht ist ein Zweitarifzähler erforderlich. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte unter 0800 818 819 an unser Service Center.

Wie sieht es mit den Vertragslaufzeiten aus?

Der Liefervertrag gilt als auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann von der TIWAG unter Einhaltung einer Frist von acht Wochen jeweils zum Monatsletzten, vom Kunden unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen schriftlich gekündigt werden. Für das Produkt FAIR Online Privat gilt zusätzlich eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.

Wie kann ich mich für FAIRPLUS oder FAIR Online anmelden?

Nutzen Sie für Ihre Anmeldung bitte unser Kundenportal. Unsere MitarbeiterInnen im Service Center beraten Sie gerne.

Fallen bei der Anmeldung Kosten für mich an?

Nein. Die Anmeldung ist kostenfrei.

Wie kann ich meine Anlage abmelden?

Bitte wenden Sie sich an unser Service Center telefonisch unter 0800 818 819 kostenfrei aus ganz Österreich oder senden Sie uns eine E-Mail an sc@tiwag.at. Kunden außerhalb Österreichs erreichen uns unter der Telefonnummer +43 (0)50607 27060.

Was ist ein Teilbetrag?

Ein Teilbetrag ist eine Teilzahlung auf Ihren zu erwartenden Rechnungsbetrag. Da Sie kontinuierlich Strom verbrauchen und wir in der Regel einmal im Jahr Ihren tatsächlichen Jahresverbrauch in Rechnung stellen, werden Sie durch die monatlichen Teilbeträge vor einer hohen Einmalzahlung am Ende der Abrechnungsperiode bewahrt.

Was bezwecken Teilbeträge?

Sie bezahlen regelmäßig etwa den Betrag ein, den Sie aufgrund Ihres monatlichen Stromverbrauchs für Steuern und Abgaben, Netz- und Energiekosten begleichen müssen. Damit werden Ihre Zahlungen gleichmäßig aufgeteilt und müssen nicht einmalig in voller Höhe eingezahlt werden. Nach maximal 14 Monaten erhalten Sie Ihre Stromrechnung mit einem neuen Teilbetragsplan.

Wie werden Ihre Teilbeträge berechnet?

Die Teilbetragshöhe für die nächste Verbrauchsperiode ermitteln wir gemäß Ihrem individuellen Verbrauchsverhalten aus der Vergangenheit unter der Annahme, dass Ihr Verbrauchsverhalten auch in der Zukunft gleich bleibt. Ist dies nicht möglich, wird ein Verbrauch anhand langjähriger Erfahrungswerte hinterlegt, dieser dient dann als Basis für die Teilbetragsberechnung. Mit Hilfe des anzunehmenden Verbrauchs und der aktuellen Preise Ihres Stromproduktes errechnen wir eine Betragssumme, welche alle Steuern und Abgaben, Netz- und Energiekosten beinhaltet. Diese Summe wird abschließend durch die Anzahl der bis zur nächsten Jahresverbrauchsabrechnung möglichen Teilbeträge geteilt, auf volle Euro-Beträge gerundet und ergibt somit Ihren neuen Teilbetrag. Diese Hochrechnung zielt auf eine möglichst geringe Differenz zwischen der Abrechnung der angefallenen Stromkosten und der bezahlten Teilbeträge ab.

Um die jahreszeitlichen Schwankungen der Verbrauchsmengen innerhalb der Abrechnungsperiode nachzubilden, wird ab dem 01.10.2010 der voraussichtliche Jahresverbrauch auf Basis der behördlich verordneten, standardisierten Lastprofile ermittelt (gemäß §9 Abs 3 SNT-VO 2010).

Wo finden Sie Ihre Teilbeträge?

Ihre Teilbeträge mit Zahlungsplan finden Sie auf Ihrem Begrüßungsschreiben auf Seite 2 oder auf Ihrer aktuellen Jahresverbrauchsabrechnung am Deckblatt.

Wann kann es zu Abweichungen kommen?

Wurde Ihr Stromverbrauch auf Basis von Verbrauchsrichtwerten maschinell errechnet und hat sich Ihr Verbrauchsverhalten gleichzeitig geändert, dann kann dies zu einer Nachzahlung auf der nächsten Jahresverbrauchsabrechnung führen. Wenn nachstehender Hinweis auf dem Deckblatt Ihrer Rechnung angedruckt ist, sollten Sie alle Zähler Ihrer Anlage ablesen und die Zählerstände unter der kostenlosen Servicenummer 0800 818 819 bekannt geben. Wir erstellen gerne eine korrigierte Rechnung mit einem neuen Teilbetragsplan, auf Basis der von Ihnen abgelesenen Verbrauchswerte.

Eine Änderung Ihres Verbrauchsverhaltens kann ebenfalls zu einer Nachzahlung führen. Bitte nehmen Sie in solchen Fällen immer Kontakt mit unserem Service Center unter der kostenfreien Nummer 0800 818 819 auf.

Was versteht man unter einem Lithium-Ionen-Akku?

Ein Lithium-Ionen-Akkumulator  ist eine elektrochemische Spannungsquelle und der Oberbegriff für alle Akkumulatoren auf der Basis von Lithium. Er ist im Gegensatz zur Lithium-Batterie wiederaufladbar und zeichnet sich durch eine hohe spezifische Energie aus. Seine nutzbare Lebensdauer beträgt mehrere Jahre, er ist thermisch sehr stabil und dient gegenwärtig (2016) speziell in der Elektromobilität als Energiespeicher. Weitere Forschungen zur Optimierung der Lithium-Ionen-Technologie sind unter anderem darauf gerichtet, mit weniger Masse noch mehr Energie speichern zu können (höhere Energiedichte), die Funktionen bei extremen Betriebs- und Umgebungstemperaturen weiter zu optimieren und die Produktionsverfahren zu vereinfachen.

Was versteht man unter einem Gleichstrom-Schnellladesystem?

Beim Gleichstrom-Schnellladesystem wird ein Gleichstrom aus dem Ladesystem direkt in die Traktionsbatterien eingespeist, die Umwandlung von Wechselstrom auf Gleichstrom übernehmen leistungsstarke Gleichrichter im Ladesystem. Voraussetzung dafür ist jedoch eine entsprechende Leistungsfähigkeit des Ladesystems im Bereich von 50 bis 150 Kilowatt und die fahrzeugseitige Aufnahme- und Anschlussfähigkeit für die Gleichstromladung. Durch diese Ladevariante kann die Leistungselektronik im Fahrzeug herabgesetzt, Umwandlungsverluste minimiert und die Ladezeiten deutlich reduziert werden.

Während bei asiatischen Elektroautos der CHAdeMO-Anschluss standardmäßig am Fahrzeug integriert ist und auch der Tesla-Supercharger-Anschluss Standard am Fahrzeug ist, bieten die Hersteller von Autos mit CCS-Schnellladung derzeit (2016) diese Fähigkeit nur als kostenpflichtige Zusatzausstattung an. Aufgrund der Reichweitengrenzen erhöht die Gleichstromschnellladung vor allem bei längeren Fahrten durch die Verkürzung der Ladezeit den Nutzwert des Fahrzeugs.

Was versteht man unter dem Wirkungsgrad des Elektromotors?

Als Elektromotor wird ein elektromechanischer Wandler (elektrische Maschine) bezeichnet, der elektrische Energie in mechanische Energie umwandelt. Der energetische Wirkungsgrad einer Maschine ist eine quantitative Angabe ihrer Energieeffizienz. Er ist das Verhältnis der erzeugten nutzbaren Energie zur eingesetzten Energie. Während klassische Verbrennungskraftmaschinen (Benzin- oder Dieselmotoren) über einen Wirkungsgrad im Bereich von 25 bis 40 % verfügen, erreicht der  Elektromotor einen Wirkungsgrad von zirka 90 % und mehr. Das bedeutet, dass aus 1 Kilowatt (kW) elektrischer Leistung eine mechanische Antriebsleistung von 0,9 kW erzeugt wird, die restlichen 0,1 kW werden als Verlustleistung bezeichnet. Aus diesem Grund besitzt der Elektromotor ein überaus vielfältiges Anwendungsgebiet. Dieses reicht von Industrieanwendungen (klassische Antriebe, Stellglieder, etc.) über Haushaltsgeräte bis hin zu den mobilen Anwendungen im Schienen- und Straßenverkehr.

scroll up