X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Messen Sie Ihren Stromverbrauch selbst

Zum Beispiel mit der Strombuchhaltung! Aber keine Angst, es geht nicht um trockene Tabellen und verstaubte Zahlen. Es geht darum, wie Sie Ihrem erhöhten Stromverbrauch "auf die Schliche kommen".

Mit einer konsequenten, monatlichen Selbstablesung Ihres Stromzählers erhalten Sie erhellende Einblicke in Ihren Stromverbrauch. Damit identifizieren Sie einen plötzlichen Mehrverbrauch und können auch noch nach einem Jahr, die Verbrauchsdifferenz "außer Plan" nachvollziehen.

Was kann eine monatliche Selbstablesung aufdecken?

Ablesung amStand (kWh)Verbrauch (kWh)
01.11.201410.891-
01.12.201411.262371
01.01.201512.3451.083
01.02.201512.727382
01.03.201513.125398

Kontrolle ist gut,.... mit dem Stromdetektiv noch besser!

Online bzw. unter T 0800 818 811 können Sie einen Stromdetektiv ausleihen. Damit erfassen Sie einfach und schnell die Leistung und den Verbrauch Ihrer elektrischen Haushaltsgeräte.

So funktioniert der Stromdetektiv:

  • Das Messgerät zwischen Steckdose und Elektrogerät (nur Geräte mit Schukostecker) stecken
  • Bei Geräten, die rund um die Uhr am Netz sind (zB Kühlschrank), sollte der Stromdetektiv 24h angeschlossen bleiben
  • Bei Waschmaschinen kann auch der Verbrauch des einzelnen Programms gemessen werden
  • Dem Stromdetektiv beiliegende Tabellen helfen Ihnen bei der Auswertung
  • Sie können damit auch Ihren Stand-By-Verbrauch messen. Mehr Tipps zur Vermeidung von Stand-By-Verbrauch finden Sie gleich hier unten.

Sagen Sie dem Stand-by "Good Bye"!

Wussten Sie, dass ...

  • man sich bereits beim Kauf elektrischer Geräte über die Stand-bybzw. die Sleep-Funktion erkundigen sollte?
  • Stand-by-Verluste rund 8 bis 15 % des Stromverbrauchs eines durchschnittlichen Haushalts betragen?
  • jedes Watt Stand-by-Verbrauch jährliche Kosten von etwa 1,27 Euro verursacht?
  • es Geräte gibt, die ständig „unter Strom“ stehen, ohne dass wir es bemerken? Dies ist dann der Fall, wenn diese Geräte nur über einen mechanischen Trennschalter und nicht über einen Netzschalter verfügen.
  • sogenannte Auto-Off-Schalter oder Öko-Schalter das Gerät nach einer bestimmten Betriebsbereitschaftszeit automatisch vom Netz trennen?


  • man am einfachsten und sichersten mit Hilfe einer Steckerleiste die Stand-by-Problematik „ausschalten“ kann?
  • die Stromsparer-Plakette Geräte kennzeichnet, die über einen Netzschalter verfügen?
  • für die Erzeugung des gesamten Stand-by-Stromsverbrauchs in Österreich ein Kraftwerk mit einer Leistung von 150 Megawatt (MW) erforderlich ist? Zum Vergleich: Das Speicherkraftwerk Achensee schafft 79 MW.
  • man den Stand-by-Verbrauch mit einem Stromverbrauchsmessgerät einfach messen kann.
scroll up