X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Lebensraum

Lebensraum: Hydromorphologische Aufnahmen mit Drohnen

In einem Forschungsprojekt mit der Universität Innsbruck, ARDIS Airpicture werden mit einem unbemannten Flugkörper (UAV - unmanned aerial vehicle) der deutschen Herstellerfirma Microdrones (MD 4-1000) Aufnahmen an Test-Strecken durchgeführt. Der Einsatz von Drohnen bietet einen großen Vorteil um hydromorphologische Bedingungen in schwer zugänglichen Gewässerabschnitten zu erheben und zu dokumentieren.

Aus einer Serie von Bildern können zudem räumlich hoch aufgelöster topografischer Daten (Genauigkeit <10 cm) gewonnen werden. Mit einer Spezial-Software werden spezifische Übereinstimmungsmerkmale der unterschiedlichen Fotografien detektiert, die Kamerapositionen ermittelt und eine 3D Punktewolke der Geländeoberfläche erstellt. Diese Structure from Motion Methode (SfM), erfolgreich angewendet in geomorphologischen Studien, eignet sich auch für gewässerbezogene Studien (Tuhtan & al. 2014).

scroll up