X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Fischerei & Massnahmen zur Förderung der heimischen Fischfauna

Zum Schutz und der Aufwertung der natürlichen Lebensräume betreibt die TIWAG eine umfangreiche ökologische Maßnahmenplanung. Neben der Errichtung von Fischwanderhilfen an Wehranlagen und Wasserfassungen – etwa am Kraftwerk Langkampfen, dem Kraftwerk Kirchbichl oder am Kraftwerk Prutz mit dem Fischlift Runserau – arbeitet die TIWAG seit 25 Jahren mit dem Tiroler Fischereiverband (TFV) eng zusammen, um die heimische Fischfauna zu fördern.

Jährliche Förderbeiträge der TIWAG im Rahmen von Gemeinschaftsprojekten stellen insbesondere die nachhaltige Aufzucht und den Besatz von Fischsetzlingen sicher. Die Kooperation hat im Jahr 1992 mit dem „Artenschutzprojekt Tiroler Inn-Äsche“ begonnen und wurde im Jahr 2010 um das „Artenschutzprojekt Urforelle“ erweitert. Die TIWAG hat großes Interesse an der Fortführung des Artenschutzprogrammes, um die Erhaltung und Verbreitung der Tiroler Inn-Äschen und Urforellen zu gewährleisten. Mit dem Tiroler Fischereiverband hat die TIWAG einen verlässlichen Partner an ihrer Seite. Weiters unterstützt und betreibt die TIWAG Forschungs- und Entwicklungsprojekte, um auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse nachhaltige Maßnahmen zu entwickeln.

Die TIWAG - Tiroler Wasserkraft AG besitzt mehrere Fischereigewässer (Eigenreviere) in Nord- und Osttirol. Während diese in der Vergangenheit teilweise zur Verpachtung gelangten, wird seit 2010 ein Fokus auf die Eigenbewirtschaftung gelegt. Ziel ist es, in diesen Eigenrevieren nachhaltige Maßnahmen für die heimische Fischfauna umzusetzen und durch geeignete Hege und Pflege die ökologische Funktionsfähigkeit sicherzustellen.
Wir sind bestrebt, in unseren Revieren der lokalen Bevölkerung das Fischen zu ermöglichen und geben einerseits Jahreskarten (Namenskarten) und andererseits auch Tageskarten (Gastkarten) aus. Wenn Sie Interesse haben, in einem unserer Reviere zu fischen, kontaktieren sie bitte die jeweiligen regionalen Ansprechpartnerinnen und -partner, die Ihnen die Möglichkeiten erklären und alle relevanten Informationen übermitteln.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:
Anfragen zur Fischereiausübung bzw. Kartenausgabe in TIWAG Revieren: Ing. Helmut Kettner (Tel 050607-21273; Email: helmut.kettner@tinetz.at)
Anfragen zu fischökologischen Fragestellungen (F&E Projekte, Management): Dr. Martin Schletterer (Tel 050607-21545; Email: martin.schletterer@tiwag.at)

Informationen zum Revier 5020 finden Sie hier: www.innfischer.com

scroll up