X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Innstufe Imst-Haiming - Projektgebiet

Das Projektgebiet Ausleitungskraftwerk Innstufe Imst-Haiming erstreckt sich über
die Gebiete der Gemeinden Imsterberg, Imst, Arzl im Pitztal, Karrösten, Karres, Roppen
und Haiming.

  • Die Erschließung der Baustellen für den Triebwasserweg erfolgt über bestehende Straßen. Ausbruchmaterial wird möglichst am Anfallsort abgelagert oder dem örtlichen Baugewerbe zur Verfügung gestellt
  • Unbrauchbares Material wird zur Landschaftsgestaltung und für naturnah ausgeführte Geländeauffüllungen verwendet
  • Schwallsituation des Inn wird verbessert
  • Sonderschutzgebiet Silzer Innauen bleibt unberührt
  • ÖBB-Strecke, Roppener Tunnel, Tschirganttunneltrasse, Bundesstraße und Autobahn werden nicht beeinträchtigt
  • Bau Triebwasserweg erfolgt sehr schonend mittels Tunnelbohrmaschinen
scroll up