X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Kraftwerk Tauernbach - Gruben

Optimierungen im Rahmen Dialog und Begegnung

2006 hat der Eigentümer, das Land Tirol die TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG ersucht ein Wasserkraftwerk am Tauernbach in Osttirol zu planen und alle Vorbereitungen für die Realisierung zu treffen. Das ursprüngliche Projekt sah am Tauernbach einen Speicher bei Raneburg vor. 
Das Kraftwerk, als Pumpspeicherkraftwerk mit Unterwasserbecken konzipiert, wäre am Ausgang der Prosseggklamm vorgesehen gewesen. Im Zuge des Dialoges mit allen direkt Beteiligten und der Bevölkerung wurden erhebliche Bedenken gegen dieses Kraftwerkskonzept geäußert. 
Die TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG entschied sich daher trotz erheblicher energiewirtschaftlicher Nachteile auf die Speichervariante zu verzichten und eine Variante mit einem Ausleitungskraftwerk weiter zu verfolgen

Prosseggklamm bleibt erhalten

Das Ausleitungskraftwerk sah ursprünglich die Nutzung der Gefällstrecke von den Schildalmen bis Matrei vor. Die Proseggklamm gilt in Matrei als Naturjuwel. Der Österreichische Alpenverein und die Bürgerinitiative "Naturerbe Prosegg" äußerten daher Einwände hinsichtlich der Auswirkungen auf das Naturerlebnis in der Proseggklamm, wenn ein Teil des Wassers nicht mehr durch die Schlucht fließt. 
Schließlich hat auch die Gemeinde Matrei i.Osttirol die TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG ersucht, bei der endgültigen Einreichvariante auf die Nutzung der Proseggklamm zu verzichten. Es wurden mehrere Varianten mit dem Ziel untersucht, wie ohne der Gefällstufe Proseggklamm ein noch wirtschaftlich vertretbares Kraftwerksprojekt realisiert werden könnte. Es konnte eine wirtschaftlich tragbare und technisch machbare Variante gefunden werden.

Die TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG hat daher bei der Einreichvariante auf die Gefällstufe der Proseggklamm verzichtet. Der seitliche Zubringer zum Tauernbach bei Gruben, der Frosnitzbach wird vom Projekt nicht berührt und behält sein natürliches Abflussregime.

Icon Medieninfo
Projektvorstellung
Projektgebiet
Icon Schulservice
Projektstand
Icon Kontakt
Projektkontakt
scroll up