X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

KW Tauernbach-Gruben - Projektstand

Ausarbeitung der Umweltverträglichkeitserklärung

Aufgrund der Größe des geplanten Kraftwerkes unterliegt das Projekt einem detaillierterem Bewilligungsverfahren und die Umweltverträglichkeit des Projektes (UVE/UVP) muss nachgewiesen werden. 
Hierfür sind zahlreiche Untersuchungen des Naturraumes durchzuführen und die Auswirkungen des Projektes auf die Umwelt darzulegen und schließlich zu bewerten. Den Bewertungen liegen strenge Richtlinien zugrunde.

Untersucht werden:

  • Gewässerökologie
  • Landschaftsbild
  • Tiere und deren Lebensräume
  • Pflanzen und deren Lebensräume
  • Auswirkungen auf den Menschen
  • Alm-, Land- und Forstwirtschaft

Die TIWAG - Tiroler Wasserkraft AG reichte am 09. Jänner 2013 ihr Kraftwerksprojekt Tauernbach - Gruben zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ein. 

Durch einen Muranabgang im August 2017 war eine Anpassung der Druckrohrleitungstrasse im Bereich Raneburg erforderlich. Nach Überarbeitung des Projektes erfolgte vom 26.03.2018 bis einschließlich 22.05.2018 neuerlich die öffentliche Auflage in der unmittelbar vom Vorhaben sowie in der von Ausgleichsmaßnahmen berührten Gemeinde Matrei i.O.. Innerhalb dieser öffentlichen Auflagefrist hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, bei der UVP-Behörde eine schriftliche Stellungnahme oder Einwendung zu der Überarbeitung abzugeben.

Zeitgleich erfolgte die Auflage des Umweltverträglichkeitsgutachtens (UVGA). Dies beinhaltet die Fachgutachten, der von der Behörde bestellten Prüfgutachter.

Im Anschluss daran fand am 24.05.2018 im Pfarrsaal der Marktgemeinde Matrei i.O. von 10:30 bis 15:00 Uhr die öffentliche Erörterung statt. Diese diente als Diskussionsforum im Vorfeld der mündlichen Verhandlung. Die mündliche Verhandlung hat im Zeitraum 04.06.2018 bis 07.06.2018 in Innsbruck stattgefunden.

scroll up