X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Tiwag News

AK Tirol warnt vor „Stromkeilern“ in Einkaufszentren

Die Arbeiterkammer Tirol (AK Tirol) warnt in einer aktuellen Information auf ihrer Homepage vor „Stromkeilern“, die derzeit besonders in Tiroler Einkaufszentren aktiv sind.

Konsumentinnen und Konsumenten haben sich bei der AK gemeldet und angegeben, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener Energieversorgungsunternehmen angesprochen worden zu sein, um sie zu einem Wechsel des Strom- oder Gasanbieters zu bewegen. Ziel sei dabei ein konkreter Vertragsabschluss noch vor Ort.

Die AK Tirol warnt dabei vor etwaigen Irreführungen und sogar unlauteren Geschäftsmethoden: Nicht selten wird den Konsumentinnen und Konsumenten etwa ein sogenannter Neukundenrabatt, verbunden mit mehreren 100 Euro Jahresersparnis, versprochen. Dabei handelt es sich aber meist nur um den reinen Energiepreis. Weitere Rechnungsposten wie Netztarif, Steuern oder Abgaben werden bewusst verschwiegen. Auffallend ist zudem, dass von den Stromkeilern vor allem Personen mit Sprach- und Verständnisschwierigkeiten angesprochen werden.

Die AK Tirol rät zu folgenden Verhaltensweisen:

- Verträge nicht überstürzt unterschreiben! Im Zweifel sollte nochmals telefonisch beim jeweiligen Stromanbieter nachgefragt bzw. die AK Tirol direkt kontaktiert werden.
- Grundsätzlich sollten vor einem geplanten Wechsel des Strom- oder Gasanbieters verschiedene Angebote eingeholt und in aller Ruhe Preise und Konditionen verglichen werden.
- Konsumentinnen und Konsumenten, die ihren Strom- oder Gasanbieter nicht jedes Jahr wechseln möchten, sollten sich genau über den Tarif (Arbeitspreis pro kWh, Grundpreis pro Monat) ohne Neukundenrabatt informieren.

Weitere Informationen unter https://tirol.arbeiterkammer.at/service/presse/AK_raet_zur_Vorsicht_vor__Stromkeilern_.html

 

scroll up