X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Tiwag-News

Anpassung der Strompreise ab April

Angesichts der seit 2018 deutlich gestiegenen Preise am europäischen Strommarkt muss nach zahlreichen anderen Energieversorgern jetzt auch die TIWAG die Tarife für die Kunden mit Standardverträgen anpassen.

„Mit 1. April wird sich durch die notwendige Preisanpassung die Stromrechnung für einen Standardhaushalt um rund drei Euro brutto monatlich bzw. sechs Prozent erhöhen“, informiert TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser: „Wir haben hier ganz bewusst nicht den Maximalrahmen ausgeschöpft. Damit bleibt die TIWAG mit Vorarlberg der günstigste Landesenergieversorger mit einem attraktiven Angebot und dem zusätzlichen Mehrwert durch unsere Förderungen und die Präsenz vor Ort.“ Mit der Preisanpassung beläuft sich die Erhöhung für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh auf rund 40 EUR jährlich.

Der von TIWAG in Tirol an Kunden mit Standardverträgen gelieferte Strom kommt dabei zu 100 Prozent aus heimischer Tiroler Wasserkraft. „Wir können mit unseren eigenen Erzeugungsanlagen aber nur knapp die Hälfte des jährlichen Gesamtstrombedarfs in Tirol abdecken und wollen daher die Energieunabhängigkeit Tirols in den nächsten Jahren durch den Ausbau der nachhaltigen heimischen Wasserkraft weiter verbessern“, so Entstrasser.

Alle Kunden mit Standardverträgen werden über die Anpassung schriftlich informiert. Kunden mit Sonderverträgen verfügen über eigene, flexible Tarifmodelle, die den Preisanstieg am Strommarkt bereits berücksichtigen und sind daher von dieser Anpassung nicht betroffen. Die Energiepreise für die Erdgaslieferungen der TIGAS bleiben vorerst unverändert.

scroll up