X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Tiwag News

Kraftwerk Kirchbichl: Dotierkraftwerk fertiggestellt

Baustellenbesuch von LH Günther Platter mit Thomas Bodner von der bauausführenden Firma Bodner Bau sowie den TIWAG-Vorständen Erich Entstrasser, Johann Herdina und Thomas Gasser. Foto: TIWAG/Vandory

Mit Inbetriebnahme des Dotierkraftwerks konnte jetzt ein nächster Meilenstein umgesetzt werden. Das über das Wehr abgegebene Dotierwasser von 15 m³/s, das zugleich die Fischdurchgängigkeit in der Innschleife sicherstellt, wird künftig auch für die Stromerzeugung genutzt. Dadurch können bis zu sechs Gigawattstunden Strom zusätzlich in das Tiroler Stromnetz eingespeist werden. Nach Abschluss der Erweiterung werden im Kraftwerk 165 GWh Strom erzeugt werden. Das entspricht einer Steigerung von 25 Prozent.

„In Summe investiert die TIWAG 110 Mio. Euro in den Ausbau der Anlage. Damit ist Kirchbichl das derzeit größte Bauprojekt im Tiroler Unterland mit einer enormen Wertschöpfung für die Region und die lokale Wirtschaft“, betonte TIWAG-Eigentümervertreter und LH Günther Platter am Freitag im Rahmen einer Baustellenbesichtigung: „Gemeinsam mit dem neuen Laufkraftwerk GKI im Tiroler Oberland sowie dem geplanten Ausbau von Sellrain-Silz stellen wir mit unserem Landesenergieversorger TIWAG die Weichen in Richtung einer sicheren und nachhaltigen Stromversorgung Tirols.“      

Nach Ausheben der bis zu 20 Meter tiefen Baugrube laufen derzeit die Betonarbeiten für das zweite Krafthaus. Das erste maschinelle Anlagenteil wurde kürzlich mit dem Einheben der Saugrohrpanzerung montiert. Bis zum Sommer soll das Krafthaus im Rohbau stehen, anschließend folgen die Montagearbeiten inkl. Innenausbau. Die Inbetriebnahme des Krafthauses 2 ist für Oktober 2020 geplant. Bis dahin sind auch die Bauarbeiten am Entlastungsbauwerk abgeschlossen. „Der Triebwasserweg wird im Zuge der Werksabstellung von November 2019 bis April 2020 saniert und im Einlaufbereich sowie im Bereich des Krafthauses erweitert“, ergänzt TIWAG-Vorstandsdirektor Johann Herdina.

„Nach Abschluss aller Rückbau- und Rekultivierungsarbeiten wird unser erneuertes Kraftwerk Kirchbichl voraussichtlich im Dezember 2020 den Regelbetrieb aufnehmen“, so TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser: „Mit der erweiterten Anlage können bis zu 40.000 Haushalte mit sauberem Strom aus Tiroler Wasserkraft nachhaltig und sicher versorgt werden.“

scroll up