X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Tiwag News

Neues Fahrgastschiff am Achensee getauft

Am Samstagabend wurde das neue Fahrgastschiff am Achensee getauft. Es hat im Anschluss seine erste offizielle Fahrt - die sogenannte Jungfernfahrt - aufgenommen. Damit endet eine aufregende, intensive und spannende Bauzeit, welche am 25. August 2015 bei der Kiellegung in Linz ihren Anfang genommen hat. Nach einer feierlichen Feldmesse am neu gestalteten Vorplatz in Pertisau, wurde das neue Flottenmitglied von seiner Patin Frau Heike Hausberger am Samstagabend auf den Namen MS ACHENSEE getauft. Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler sowie zahlreiche weitere Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wurden vom Geschäftsführer der Achenseeschiffahrt, DI Christian Tramposch, zu diesem besonderen Ereignis willkommen geheißen. Den feierlichen Rahmen gestalteten die Bundesmusikkapellen Eben und Achenkirch, die Schützenkompanien Pertisau, Eben und Achenkirch sowie Fahnenabordnungen der Freiwilligen Feuerwehren Pertisau, Eben, Achenkirch und Achental, die Schützengilde Eben sowie die Kinder der Region.

Am Achensee setzt die TIWAG auf Wachstum

Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler zeigte sich beeindruckt von der modernsten Schiffsflotte in Österreich und betonte, dass die getätigten Investitionen gut angelegt seien. Dies betreffe neben dem neuen Fahrgastschiff auch die MS Tirol, welche im vergangenen Jahr nach einer „Rundumerneuerung“ im neuen Glanz erstrahlt. Der Vorstandsvorsitzende der TIWAG und Vorsitzende der Generalversammlung der Achenseeschiffahrt, Dr. Erich Entstrasser, begrüßt den gelungenen Zuwachs in der Achenseeflotte: „Damit wird ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Weiterentwicklung der Achenseeschiffahrt abgeschlossen und das Bekenntnis der TIWAG zur Achenseeregion als wichtigem Kraftwerksstandort bestärkt.“ Ebens Bürgermeister Josef Hausberger freut sich über den „Familienzuwachs“ am Achensee und sieht die Achenseeschiffahrt erneut als wesentlichen Leistungsträger in der Region, nicht nur für den Touristen aus fernen Ländern, sondern über das neue erweiterte Eventangebot insbesondere auch für den heimischen Gast.

Auf den Spuren früherer Zeiten

Die MS ACHENSEE präsentiert sich abermals in modernem Design und ermöglicht den Passagieren – dem Namen entsprechend – den traumhaften, weitläufigen Blick über den See und die berauschende Bergwelt. Auf den Spuren früherer Zeiten finden die Gäste im Inneren ein Gefühl der Achenseer Sommerfrische gepaart mit edelstem Design, modernster Schiffstechnik und historischen Highlights rund um die Achenseeschiffahrt. So kann man an Bord beispielsweise nachlesen, dass bereits am 05. Juni 1895 die Königin der Niederlande ihren Urlaub am Achensee verbrachte und mit einem der Achensee-Schiffe gefahren ist. In den Bau des neuen Fahrgastschiffes und der dazugehörigen neuen Anlegestelle flossen insgesamt 6,7 Mio. €. Den Auftrag für den Bau erhielt – wie bereits bei den anderen beiden großen Fahrgastschiffen – die Firma ÖSWAG-Werft Linz als Generalunternehmer. Der Innenausbau erfolgte durch die Firma Holzmanufaktur und Vitrinenbau Auer nach den Ideen der Betriebsleiter-Stellvertreterin der Achenseeschiffahrt Kapitän Daniela Neuhauser. Das neue Fahrgastschiff dient überwiegend als „Eventlocation“ für zahlreiche neue und altbekannte Veranstaltungen, so kann man beispielsweise seinen Sonntagsbrunch während der Sommersaison zukünftig an Bord der MS ACHENSEE genießen. Auch die Einführung eines Winterfahrplanes ist bereits erfolgt und ermöglicht den Gästen der Region eine Schifffahrt auch im Winter zu genießen. Die MS ACHENSEE bietet darüber hinaus auch eine einmalige Location für Privat- und Firmenfeiern, Seminare und Kongresse jeglicher Art. Nähere Informationen über das neue Angebot finden Sie unter www.tirol-schiffahrt.at.

scroll up