X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Tiwag-News

Spektakuläre Brückenversetzung beim GKI

Eine 78 Tonnen schwere Baubehelfsbrücke wurde am Dienstag in einer spektakulären Aktion auf der Wehrbaustelle in Ovella um 120 Meter weiter nach Norden versetzt. Zwei Spezialkräne waren im Einsatz, die Arbeiten dauerten mehrere Stunden. Nach der erfolgreichen Versetzung können nun die Maßnahmen zur Ufersicherung oberhalb der Wehranlage abgeschlossen werden. „Auch die im August begonnenen Arbeiten beim Dotierkraftwerk zur späteren Restwasserabgabe und -nutzung laufen auf Hochtouren“, informiert GKI-Geschäftsführer Johann Herdina.

Bis zum Frühjahr 2021 sollen dann auch die Arbeiten im 23,2 km langen Triebwasserstollen zum Krafthaus in Prutz fertiggestellt sein. Ende 2022 geht das neue Kraftwerk ans Netz. Mit einer jährlichen Erzeugung von 440 Gigawattstunden Strom können bis zu 90.000 Haushalte versorgt werden.

scroll up