X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Tiwag-News

Weihnachtsaktion des TIWAG-Vertriebs zugunsten des Psychosozialen Pflegedienstes Tirol

Ein Ausnahmejahr wie 2020 stellt karitative Organisationen in ihrer Arbeit vor besondere Herausforderungen. Für die TIWAG ist das ein Grund mehr, eine besondere Weihnachtstradition fortzusetzen: Seit 2013 fördert der TIWAG-Stromvertrieb alljährlich eine soziale bzw. wohltätige Organisation mit einer Spende. Heuer entschloss sich die Unternehmensleitung, die Organisation „Psychosozialer Pflegedienst Tirol (PSP)“ mit insgesamt 10.000 Euro zu unterstützen.

„Psychische Erkrankungen werden in der heutigen Gesellschaft leider noch viel zu oft bagatellisiert oder nicht als Erkrankungen wahrgenommen. Umso wichtiger ist die Arbeit von Vereinen wie dem Psychosozialen Pflegedienst Tirol, der dort niederschwellige professionelle Hilfe und Begleitung anbietet, wo sie gebraucht werden“, so TIWAG-Vorstandsdirektor Thomas Gasser anlässlich der Scheckübergabe: „Für die TIWAG steht bei der Weihnachtsspende stets im Vordergrund, soziale und nachhaltige Projekte in unserem Bundesland unmittelbar zu fördern. Daher freuen wir uns, dass wir PSP Tirol in der täglichen Arbeit finanziell unterstützen können.“

Der Verein betreibt bei Absam im Rahmen einer Arbeitsinitiative ein Kräuterfeld, auf dem die KlientInnen verschiedenste Pflanzen und Kräuter anbauen. Die daraus selbst hergestellten Produkte (Kräutertees, Gewürze, Siruperzeugnisse, etc.) werden demnächst über einen neuen Onlineshop vertrieben, der nun mit der Spende der TIWAG eingerichtet werden kann.

Wenn die Seele Hilfe braucht

Der Verein Psychosozialer Pflegedienst Tirol (PSP) ist eine Non-Profit-Organisation, die 1988 als gemeinnütziger Verein in Innsbruck gegründet wurde. Mittlerweile verfügt der Verein über Bereichsstellen in ganz Tirol. Unter dem Leitspruch „Wenn die Seele Hilfe braucht“ orientiert sich PSP am zentralen Anliegen der Sozialpsychiatrie, Menschen mit psychischen Erkrankungen bzw. Beeinträchtigungen ein möglichst eigenständiges Leben innerhalb der Gesellschaft zu ermöglichen. Die Arbeit konzentriert sich dabei nicht nur auf außerstationäre Rehabilitations- und Hilfsangebote, sondern auch auf die (berufsgruppenübergreifende) Zusammenarbeit mit Fachärzten, stationären Einrichtungen und anderen sozialen Diensten. Wo eine zielgerichtete Betreuung in den eigenen vier Wänden nicht möglich ist, organisiert und koordiniert PSP auch spezielle Wohngemeinschaften für KlientInnen und PatientInnen in ganz Tirol.

Nachhaltigkeit der Projekte im Vordergrund

Anstelle der großen und kleinen Ausgaben, die rund um Weihnachten häufig getätigt werden, stellt die TIWAG mit der Weihnachtsspende einer sozialen Organisation einen namhaften Betrag zur Verfügung. Prämisse für die Auswahl ist stets, ein abgrenzbares, greifbares und nachhaltiges Vorhaben zu unterstützen, das zugunsten sozial benachteiligter Menschen in Tirol realisiert wird. In den vergangenen Jahren wurden die Sanierung des SOS-Kinderdorf-Jugendwohnheimes in Osttirol, des Lebenshilfe-Dorfladens in Schwaz und des Sportplatzes des SOS Kinderdorfes in Imst sowie die Tätigkeiten des Vereins slw Soziale Dienste der Kapuziner, der Roten Nasen Clowndoctors sowie RAINBOWS Tirol unterstützt.

scroll up