X
Schnellnavigation und Seitenhilfe
Weitere Funktionen

Tiwag-News

Zukunftsträchtige Wärmepumpen-Technologie

Effizient, wirtschaftlich und klimaneutral – mit der Nutzung von grünem Strom und der Einbindung einer Photovoltaikanlage leisten Wärmepumpen einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende. Auch die Regelung der Wärmepumpe wird immer innovativer: Von der Nutzung von stundenaktuellen Stromtarifen über die Berücksichtigung von Wetterprognosen bis hin zur PV- und Batterieanbindung.

Die Wärmepumpe ermöglicht zudem einen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen. Nicht nur im Neubau, auch in der Sanierung führt kein Weg mehr an der Wärmepumpe vorbei – insbesondere im Hinblick auf die angestrebte Energiewende.

Raus aus dem Öl

Die TIWAG ist als Produzent von Strom aus nachhaltiger, erneuerbarer und sauberer Wasserkraft an der Energiewende in Tirol beteiligt und berät auf Wunsch KundInnen vor dem Einbau einer Wärmepumpen-Anlage ausführlich. Andreas Kleinlercher, TIWAG-Energieberater, dazu: „Dank der stetigen technologischen Weiterentwicklung ist die Wärmepumpe heute sowohl im Neubau als auch bei der Sanierung verschiedenster Gebäudetypen eine sehr interessante Alternative zu den bekannten Heizformen. Denn ein weiterer Vorteil: Viele Bauherren schätzen neben der hocheffizienten Arbeitsweise auch die Unabhängigkeit von steigenden Preisen bei fossilen Brennstoffen, sowie den Wegfall von Lagerraum für Brennstoffe und Kamin.“

„Netzwerk Wärmepumpe Tirol“ berät persönlich und kostenlos

2018 wurde das „Netzwerk Wärmepumpe Tirol“ von Land Tirol, TIWAG, WK Tirol und Energie Tirol gegründet. Aktuell sind 97 Installateure, über 20 Energieversorger und 13 Hersteller im Netzwerk vertreten. Es informiert über Tiroler Hersteller, Installateure, Fördergeber und Stromprodukte und berät persönlich und kostenlos. Tipp: Unter www.nwwp.tirol finden Häuslbauer, Sanierer und Interessierte spannende Informationen, wie z.B. einen Heizkostenvergleichsrechner oder eine Online- Fördermittelauskunft. T: 0800 800 700

scroll up